Generationen Werken

Generationenwerken

Der Robi Olten star­tete nach zwei erfolg­rei­chen Pro­jekt­jah­ren von Wer­ken im Park im April 2015 mit einem Genera­tio­nen­pro­jekt im Vöge­li­g­ar­ten. Das Pro­jekt „Genera­tio­nen­Wer­ken“ brachte rüs­tige Seniorinnen/Senioren und Kin­der im Pri­mar­schul­al­ter in der Werk­statt des Spiel­pa­vil­lons zusam­men. Ziel war es, den Genera­tio­nen­aus­tausch mit­tels gemein­sa­men Wer­ken zu för­dern, respek­tive her­zu­stel­len.

Jeweils am Mitt­woch und am Frei­tag von 13.30–17.00 Uhr ist die Werk­statt im Spiel­pa­vil­lon geöff­net und am Sams­tag von 13.30–17.00 Uhr steht ein Spiel­an­ge­bot auf dem Pro­gramm. In den Som­mern 2015/2016/2017/2018 fand jede Woche ein Wer­ken oder Bas­teln gemein­sam mit einem Senior oder einer Senio­rin statt. Dank enga­gier­ten älte­ren Per­so­nen, konnte dies umge­setzt wer­den.
So wur­den schon Holz­schiffe gezim­mert, Blu­men­töpfe gestal­tet, kleine Brett­spiele aus Holz gefer­tigt oder India­cas gemacht. Die genera­tio­nen­über­grei­fende Arbeit machte bei­den Sei­ten (Jung und Alt) Spass und war für den Robi­all­tag eine Berei­che­rung. Einer­seits freu­ten sich die Kin­der über zusätz­li­che Erwach­sene, die ihnen bei ihren Her­aus­for­de­run­gen hal­fen und ihnen Unter­stüt­zung anbo­ten. Ande­rer­seits erleb­ten die Senio­ren und Senio­rin­nen regel­mäs­sig einen aus­ge­spro­chen leben­di­gen Nach­mit­tag mit­ten in einer Schar moti­vier­ter Kin­der und wur­den in ihrer Auf­merk­sam­keit gefor­dert.

Das Pro­jekt wurde im Okto­ber 2016 offi­zi­ell been­det und im Win­ter 2016 aus­ge­wer­tet. Doch die Idee der genera­tio­nen­über­grei­fen­den Arbeit ging auch in den Fol­ge­jah­ren wei­ter.

Kon­zept Genera­tio­nen Wer­ken

Kon­zept Genera­tio­nen werken_1.5